Kania e.V. - Förderkreis für Bildung in Guinea
Aktuelles
Über uns
Kania-Schulen
Fodeya
Kanty
Tassin
Tamidi
Wondekhoure
Mitmachen!
Spenden
Termine
Berichte aus Guinea
Partnerschulen
Kontakt-Formular
Impressum
Forum Kirche
Limala Café
Sitemap

WONDEKHOURE


2013 - Der große Tag der Eröffnung!

 

 

 

 

Gern wären wir dabei gewesen, beim großen Fest zur Eröffnung der Schule in Wondikhoure. Doch Sekou ist vor Ort und berichtet von einem großartigen Tag! Anlässlig der Feier haben die Frauen tolles Essen zubereitet. Die Freude ist riesengroß. Sekou hat viele Geschenke dabei. Sie werden so sortiert, dass jeder etwas bekommt. Insgesamt werden 75 Schultaschen verteilt, 100 Schuluniformen und sogar 10 Fahrräder, für Lehrer und für die Schüler, die einen sehr weiten Weg haben. Auch viele Schulmaterialien werden überreicht.

 

Die Dorfbewohner waren unendlich gerührt und begeistert, so berichtete Sekou. Es gab sogar ein paar Freudentränen. Wie bedeutsam diese Schule für Wondekhoure ist zeigt, dass sogar die Presse vor Ort war. Radio Rural de Kindia und Sabou FM de Kindia berichten von dem großen Ereignis.

 

2017 - Keine Bauchschmerzen mehr!


Bei unserem Besuch werden wir euphorisch von singenden Frauen empfangen. Fast das gesamte Dorf ist zusammen gekommen um die Gäste aus Deutschland zu begrüßen. Alle wollen noch einmal ihre Dankbarkeit für die Errichtung des Wasserwerkes zeigen. Das saubere Wasser ist für sie eine riesige Bereicherung – keine Bauchschmerzen mehr! Und die Frauen müssen nicht mehr über 1 km weit zur nächsten Wasserquelle laufen. Den Dank geben wir an die Aktion Restcent des Gesamtpersonalrats des öffentlichen Dienstes in Bremen weiter! Nur durch deren Spendengelder konnten wir diese große Projekt realisieren. 

In Kindia findet ein Termin bei der Bildungsbehörde statt. Ousmane Camara, der neue Direktor der Bildungsbehörde für die Region Kindia empfängt uns. Er ist sehr beeindruckt vom KANIA-Engagement.  Claudia Köpke und SylviaMichaelsen nutzen die Chance, um Näheres über unser Konzept und Ideen zu erzählen und auch Probleme anzusprechen. Und natürlich, wie wichtig die Arbeit von Sekou Bangoura unserem Projektleiter und seiner NGO, der ALB für die Schulen ist. Tatsächlich möchte Herr Camara spontan unsere Schulen besuchen. Am übernächsten Tag kommt er nach FODEYA.

In FODEYA ist er von dem Schulgebäude und besonders von den Lehrerhäusern begeistert. Er verspricht, unsere Arbeit stärker zu unterstützen und für unsere drei Schulen jeweils zwei Lehrkräfte abzustellen und zu finanzieren. Auch will er ab sofort die Schulen und den Unterricht laufend evaluieren. Einen Folgetermin nur mit ALB wurde auch gleich vereinbart. So fängt hoffentlich eine sehr gute Zusammenarbeit an. 

 

2016 - Es weihnachtet sehr ... 

Heiligabend 2016. Wir sitzen zusammen, essen köstliche Früchte und freuen uns auf das Fußball-Turnier und Spielefest, dass Sekou und wir hier für den Tag organisiert haben.

Wir staunen nicht schlecht, als der Bus vorfährt. Die Menge an Kinder, die aus diesem Bus aussteigen, ist unfassbar! 


 

An diesem Turnier nehmen alle Schulen teil, wobei tatsächlich gleich viele Mädchen wie Jungen teilnehmen. Jede Schule stellt eine Mädchen- und eine Jungsmannschaft. 

 

 

 

 

 
 

 

Kania e.V.  | info@kania-ev.de